A Right to Mourn; a Right to Monument

A Right To Mourn; A Right To Monument

Ballhaus Naunynstraße Berlin

(DIY PLANTATION RADIO STATION)

Installation von Nathalie Anguezomo Mba Bikoro

Das Projekt ist Teil eines Prozesses zur Erinnerung an die antikolonialen Bewegungen zwischen Deutschland und Afrika. Die Forderung nach Reparationen unter dem Stichwort Technologietransfer wird hier aufgegriffen: Aufzeichnung von Sound und dessen Übertragung bilden die Basis eines dekolonialen Archivs, das als performative Geste auf ein Denkmal für all diejenigen abzielt, die ausgelöscht wurden. Eingedenk der historischen Spuren deutscher Beteiligung an kolonialen Systemen – insbesondere auch im Zugriff über Botanik und Kulturindustrie – soll das Denkmal unsere Erinnerungskonstrukte in Frage stellen: unter Zuhilfenahme von Mythologien wird ein Moment der Heilung und Reparation angeregt.

Im Ballhaus Naunynstraße präsentiert Nathalie Anguezomo Mba Bikoro eine Installation: Mobile Gartenpflanzungen und ein Satellitenturm bilden die Grundpfeiler dieses besonderen Raums der Erinnerung, des Wachstums und der Heilung. Die Besucher*innen sind hier dazu eingeladen, ein von der Künstlerin vorproduziertes Stimmenarchiv zu ergänzen, eigene Wortbeiträge als Klangzeugnisse aufzunehmen und ihre Forderungen nach einem Recht auf ein Denkmal mit anderen zu teilen.

Die Installation ist an Spieltagen eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Republik Repair ist eine Veranstaltungsreihe von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße gemeinnützige GmbH, gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa und aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung.